Willkommen
Über uns
Kraftwerk am Tor
Wasserrad
Kraftwerk Mundingen
Kraftwerk Köndringen
Schnecken  Ahornweg
Schnecke Bachkreuzg.
Aktuelles
Links
Kontakt


Oskars Wasserrad auf der Insel

An diesem Standort ist die Nutzung  der Wasserkraft seit dem Mittelalter belegt. Als Vollrath´sche Mühle wurde sie im Zweiten Weltkrieg zerstört. Anschließend war das  vorhandene Wasserrad noch einige Jahre in Betrieb.

Das Kraftwerk der  Emmendinger Erneuerbaren Energie GmbH wurde 1999 in Betrieb genommen. Planung und Bau durch die Firma Hydrowatt, Karlsruhe.


  
Technische Daten: 

Wasserrad: Zuppinger
Durchmesser: 5,5 m
Breite: 3,0m
Wassermenge: 3,0 m³/s 
Drehzahl Wasserrad: 5,5 U/Min.
Drehzahl Getriebe: 500 U/Min.
Drehzahl Generator: 1000 U/Min.
Elektr. Leistung: 33 KW

Elektr. Jahresarbeit: mehr als 200.000 kWh

Der Strom  aus dem Wasserradkraftwerk reicht für ca. 70 "Normal"-Haushalte oder für ca. 200 energiesparende Haushalte. 


 
Die Wassermengensteuerung am Kraftwerk besorgt gleichzeitig den Hochwasserschutz am unterliegenden Mühlbach. An der Bachkreuzung von Brettenbach und Mühlbach werden statt 4 m³/s nur noch 3 m³/s in den Mühlbach weitergeleitet. Diese Wassermenge wird am Wasserrad automatisch gesteuert.
Unterhalb des Wasserkraftwerks am Tor wird ein weiterer Kubikmeter durch den kleinen Brettenbach wieder zugeführt. Diesen Zufluss hat die Stadt Emmendingen im Jahr 2001 automatisiert.

Seit 2005 stellt eine Fischtreppe (Raues Gerinne, Beckenpass) die Durchgängigkeit her. 

  

 

   
   

 

Geräuschentwicklung, Eisbildung im Winter und Vandalismus haben dazu geführt, dass wir das Wasserrad eingehaust haben. 

 

Top

eee.kreuz@-tonline.de Tel.: 07641/3957